AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

§ 1  Geltungsbereich

 

Die WinzerLoge ist eine  Interessengemeinschaft  von Personen, die Freude am eigenen Wein vom eigenen Weinberg haben; sie werden nachfolgend „LogenWinzer“ genannt.

 

Weitere Mitglieder in der WinzerLoge sind die von der WinzerLoge ausgewählten Weingüter – nachfolgend „PatenWinzer“ genannt.

 

Geleitet und organisiert wird die WinzerLoge von der WinzerLoge GbR.

 

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der WinzerLoge GbR und den Mitgliedern gelten nachfolgende Bestimmungen als Grundlage für die Mitgliedschaft in der WinzerLoge.

 

Durch die Aufnahme in die WinzerLoge gelten diese Geschäftsbedingungen als angenommen.

 

Änderungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung der WinzerLoge GbR.

 

 

§ 2  Pflichten der WinzerLoge GbR

 

2.1  Die WinzerLoge GbR  verpflichtet  sich, den LogenWinzern gegenüber ent-          sprechend deren geäußerten Wünschen geeignete Weinberge und Weingüter
       für die Bewirtschaftung zu suchen und anzubieten.

 

2.2   Die WinzerLoge Gb  berät die Mitglieder  beim Abschluss eines Bewirtschaft-
        ungsvertrages und stellt Musterverträge zur Verfügung.

 

2.3   Die WinzerLoge GbR  organisiert für die Mitglieder in der Regel  ein Frühjahr-
        und  ein   Herbst-Event  pro  Jahr.  Zusätzlich  bietet   die  WinzerLoge GbR
        Weinseminare  und kulinarische  Weinproben exklusiv  für die  LogenWinzer
        sowie weitere (Informations-) Veranstaltungen .

 

2.4   Die WinzerLoge GbR berät die LogenWinzer bei allen Fragen der Ausstattung
        ihrer Weine  und der  Gestaltung ihrer Etiketten und  vermittelt Druckereien.

        Die WinzerLoge GbR berät die LogenWinzer in Fragen des Weinrechts.

 

2.5  Die  WinzerLoge GbR  kümmert  sich  um die Kommunikation  zwischen den

       LogenWinzern und  den  PatenWinzern. Die  WinzerLoge GbR  informiert die
       LogenWinzer über die Entwicklung in den Weinbergen und im  Anbaugebiet.

 

 

 § 3  Pflichten der LogenWinzer

 

       3.1  Die LogenWinzer zahlen für die Mitgliedschaft eine einmalige Aufnahmegebühr,
              fällig bei  Annahme des Aufnahmeantrages  sowie eine Jahresgebühr, fällig bei
              Abschluss eines Bewirtschaftungsvertrages mit einem der Weingüter und dann
              jeweils am gleichen Datum des folgenden Jahres. Für jeden weiteren Abschluss
              eines  Bewirtschaftungsvertrages   ist  eine  einmalige  Gebühr  fällig  - ausge-
              nommen Bewirtschaftungsverträge mit dem selben PatenWinzer. Die Höhe der
              Aufnahmegebühr  und  des  Jahresbeitrages  werden  im  Aufnahmeantrag ge-
              regelt.

 

       3.2  Die  LogenWinzer  verpflichten  sich  zum  Abschluss  eines  Bewirtschaftungs-
              vertrages mit einem der beteiligten Weingüter (PatenWinzer).

 

       3.3  Die  LogenWinzer   verpflichten  sich  zur  Abnahme  der  auf  ihren  Weinberg
              entfallenden  Erntemenge  und  zur Zahlung  des im  Bewirtschaftungsvertrag
              festgelegten  Preises  pro  Flasche.  Für  die  Versektung  des  Weines  gelten
              gesonderte Konditionen.

 

 

§ 4  Pflichten der PatenWinzer

 

       4.1. Die PatenWinzer zahlen für die Mitgliedschaft eine einmalige Aufnahmegebühr.

      Für  die   Vermittlung  von  Bewirtschaftungsverträgen  fallen   entsprechende
      Provisionen  an. Die  Höhe  der  Aufnahmegebühr und der Provisionen sind im
      Einzelnen in einem separat zu schließenden Vermittlungsvertrag geregelt.

 

4.2. Die PatenWinzer verpflichten sich zur Erfüllung von vermittelten Bewirtschaft-
       ungsverträgen und zur Einhaltung aller weinrechtlichen Vorschriften.

 

 

§ 5  Vertragslaufzeit/Kündigungsfrist

 

        5.1  Die  Mitgliedschaft  wird für  die  Dauer von  drei Jahren  abgeschlossen und
               verlängert sich automatisch bei Nichtkündigung um zwei Jahre. Die Mitglied-
               schaft kann mit einer  Kündigungsfrist von sechs Monaten  jeweils zum Ende
               der Vertragslaufzeit gekündigt werden.

        5.2  Die  Mitgliedschaft  und der  Bewirtschaftungsvertrag  sind  miteinander  ge-
               koppelt und können nur gemeinsam verlängert oder gekündigt werden.

 

§ 6  Allgemeines

 

Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dieser Vereinbarung etwa ergebenden Streitigkeiten wird für alle Beteiligten - soweit rechtlich zulässig - Rüdesheim vereinbart.

 

Version 2/2016

 

Unter nachfolgendem Link finden Sie die Download-Version als pdf-file:

WinzerLoge GbR
Rheinallee 14
65347 Eltville am Rhein

Telefon: 06723 999 155

E-Mail: info@winzerloge.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Winzerloge